Willkommen zum #EmptyMuseum

Ein Ort, der nicht nur den Menschen eine sehr spezielle Begegnung mit der Kunst ermöglicht, sondern auch das Ensemble Am Alten Markt mit beeindruckender Architektur vervollständigt. Ein Haus. Neue Funktion.

November 2017. Vorab-Eröffnung. Nach drei Jahren Bauzeit und einer großen Portion an Leidenschaft für Kunst, öffnet das Museum Barberini zu den #EmptyMuseum Besuchertagen dem Publikum seine Türen.
Januar 2017. Eröffnung. Ein neues spannendes Angebot an Kunst und Kultur in der brandenburgischen Hauptstadt. Während der Besuchertage und der Eröffnung stand CB.e dem Team um Direktorin Ortrud Westheider zur Seite.

Der gemeinsame Antrieb: Die Liebe für die Kunst mit den Besuchern zu teilen.

Bewegte Geschichte eines Hauses

Das Palais Barberini hat eine bewegende und wechselhafte Geschichte: Bereits Mitte des 19. Jahrhunderts war das Haus nicht nur repräsentativer Wohnraum, sondern war auch Ort des öffentlichen Lebens und Bühne für Kunst und Kultur. Ein Veranstaltungsort für Konzerte, Vorträge und später auch Lichtspiele. Die städtische Volksbücherei bewohnte die Etagen des Hauses ebenso wie ein Standesamt. Wie viele Jugendliche im Palais übernachtet haben, als es als Jugendherberge genutzt wurde, kann nur erahnt werden.  Eben diese wechselhafte Geschichte war Ideengeber für die Besuchertage #EmptyMuseum vor der Eröffnung des Museums. Jeder Tag ein Rückblick:

#EmptyMuseum: Architektur. Jugend. Theater. Literatur. Film. Tanz. Musik.

Die Öffnung vor der Eröffnung. Das Museum Barberini öffnete die Räumlichkeiten unter dem Motto #EmptyMuseum vorab Ende 2016 für das neugierige und interessierte Publikum vor der offiziellen Eröffnung im Januar 2017, im Projketmanagement unterstützt von CBe.  Der Andrang war überwältigend. 24.500 begeisterte Besucher in nur sieben Tagen. Die große Resonanz zeigte, wie viele Potsdamerinnen und Potsdamer eigene oder familiäre Erinnerungen mit dem Palais Barberini verbinden und die Wiedererrichtung als Teil ihrer Stadt begeistert begrüßen.

Wer wollte, konnte sich sogar das Ja-Wort im wiederaufgebauten Museum geben: Als einmalige Gelegenheit erhielten Brautpaare die Möglichkeit, sich im Museum Barberini standesamtlich trauen zu lassen.

Offizielle Eröffnung 2017

Zur offiziellen Eröffnung im Januar 2017 folgten einige prominente Gäste der Einladung nach Potsdam. Das neue Kunstmuseum mit seinen Eröffnungsausstellungen „Impressionismus. Die Kunst der Landschaft“ und „Klassiker der Moderne. Liebermann, Munch, Nolde, Kandinsky“ wurde vom Stifter und Mäzen des Museums, Hasso Plattner, feierlich eröffnet. Auch Bundeskanzlerin Angela Merkel hielt am Eröffnungsabend eine Rede. Zudem zählten auch Microsoft-Gründer Bill Gates, Moderator Günther Jauch und Modedesigner Wolfang Joop zu den Gästen.

Wir freuen uns auf weitere, spannende und gemeinsame Projekte.

#InstaWalk @ #EmptyMuseum