nukleo - Intranet für kleine und mittlere Unternehmen

Kollaboration und Social Intranet

Das Intranet hat sich weiterentwickelt. War es in den Anfangsjahren ein Dateiablagesystem, hat es im Laufe der Entwicklung neue Aufgaben bekommen. Dazu zählt die Kommunikation von Unternehmensnachrichten, die Community-Organisation oder die digitale Abbildung von Adminstrationsprozessen. Das Intranet hat sich emanzipiert und spielt jetzt eine wichtige Rolle für die interne Kommunikation und Administration. Somit ist es auch ein wichtiger Erfolgsfaktor.

Arbeiten Ihre Mitarbeiter immer noch mit Dateiablage? Schicken Sie sich immer noch aufwendige interne E-Mails?

Im Unternehmenskontext hat sich die Arbeitsorganisation verändert. Eine Projektorganisation mit unterschiedlichen Kanälen wie E-mail, Dateisystem und Kalender erfordert viel Disziplin und lässt sich schwer synchronisieren. Es werden Arbeitsstände in Form von Dateiversionierungen hinterlegt und als Email-Anhang weiterverbreitet. Eine kollaborative, browserbasierte Arbeitsumgebung schafft effiziente und klare Strukturen. Dabei bilden Projekte und Themen als Gruppen den Organisationsmittelpunkt, um die sich Profile und Arbeitsumgebungen bilden. Arbeitsgruppen werden schnell und nach Bedarf dezentral eingerichtet. Dialog- und auf Zusammenarbeit ausgelegte Funktionen erleichtern die gemeinsame Erarbeitung von Lösungen und Inhalten. Funktionen wie Foren und Wikis ermöglichen ein gemeinsames Wissensmanagement.

Smartphones als Zugang zum Unternehmensintranet

Große Teile der Belegschaft haben keinen Zugang zum Computer. Darunter fallen teilweise Mitarbeiter in Produktion und Service. Aber auch Führungskräfte und Vertriebsmitarbeiter befinden sich vorwiegend in Transitsituationen. Smartphones liefern den Zugang zum Web, den es zu nutzen gilt. Spezielle Informationen oder Anwendungen des Intranets werden auf die Anforderungen der Mobilnutzung angepasst und zum Beispiel als App ausgeliefert. Das schafft Akzeptanz und Effizienz.

Die richtige Plattform für das Unternehmen

Um das richtige System für das jeweilige Unternehmen zu finden, müssen zahlreiche Faktoren berücksichtigt werden. Der Markt bietet eine Vielzahl an Systemen. Von größeren Enterprise Systemen, über Content Management Systemen bis zu kollaborativen Webumgebungen. Für die passende Auswahl müssen Struktur und Kultur des Unternehmens mit reglementierenden Faktoren aus der IT oder auch dem Budget und den Ressourcen abgeglichen werden. Dafür muss der Konzeptionsprozess mit einer operationalisierten Auswertung synchronisiert werden, um zu einem belastbaren Ergebnis zu gelangen. 

nukleo für kleinere und mittlere Unternehmen 

Enterprise-Lösungen großer Softwarehersteller sind umfangreich, teuer oder lassen sich nur mit größerem Aufwand auf die unternehmenseigenen Prozesse anpassen. Kleinere und mittlere Unternehmen haben andere Anforderungen an ein mobiles Intranet. nukleo bildet folgende Funktionen ab: 

  • Gruppenbasierte Organisation 
  • Kollaborative Elemente 
  • Semantische Vernetzung
  • Social Media Funktionalitäten

In einem Konzeptionsprozess werden diese Möglichkeiten auf die speziellen Anforderungen des Unternehmens angepasst und ggf. erweitert. nukleo ist mobil und bietet umfangreiche Funktionen für den Austausch und die Zusammenarbeit mit den Kollegen an. Egal ob vom stationären PC aus oder über das Smartphone, vom einfachen Zugreifen über mobile Endgeräte bis hin zum ortsabhängigen Zugang zu wichtigen Dokumenten ist alles möglich. Informationen werden rollenbasiert und individuell verteilt. Gleichzeitig kann sich jeder nach seinen Bedürfnissen Informationen und Inhalte zusammenstellen.

Zusammen mit der BT Berlin Transport hat nukleo den Deutschen Preis für Onlinekommunikation 2014 gewonnen. Ausgezeichnet wurde die konsequente, strategische Umsetzung der internen Kommunikation mittels eines mobilen Intranets für mobile Mitarbeiter.