„Music makes the people come together.“

10.01.2019
Berliner Sparkasse CB.e Neujahrsempfang MusikStadt Berlin

Berlin ist „ModeStadt“, „Start-up Stadt“ und „ZukunftsStadt“, aber auch „MusikStadt“. Bei den Neujahrsempfängen 2019 widmet sich die Berliner Sparkasse der Musiklandschaft Berlins und schickt ihre Gäste auf eine Reise durch die Musikszene der Hauptstadt. Von der Eröffnung der Berliner Staatsoper 1742 über die legendäre Berlin-Zeit von David Bowie und Iggy Pop in den 1970ern, Punkgrößen wie Nina Hagen und „Die Ärzte“, der Loveparade bis hin zu Songs und Alben von Lady Gaga und Peter Fox, die maßgeblich durch Berlin geprägt wurden.

Rock, POP, Klassik oder Elektro? Die Musikreise beginnt für die Gäste bereits im Fahrtstuhl auf dem Weg in die Veranstaltungsetage. In jedem Fahrstuhl wird ein anderes Musikgenre bespielt, welches auf die Veranstaltung einstimmt. Auf zwei Bühnen bieten eine Vielzahl von Künstlern den Gästen ein facettenreiches Programm an Livemusik. Neben Livemusik werden den Gästen Geschichten, auch von Partnern der Berliner Sparkasse, rund um das Thema Musik präsentiert. Eine begleitende Ausstellung visualisiert durch verschiedenste Elemente, wie sehr die Musikbranche Berlin auch heute kulturell und wirtschaftlich prägt: „Wir sind stolz, in dieser Stadt arbeiten zu dürfen und an der positiven Entwicklung mitzuwirken“, sagte Johannes Evers, Sparkassenvorstand, beim Auftakt. Die Wirtschaft sei bereit anzupacken und es gehe darum, die „fundamental positive Stimmung“ zu halten.

Die Neujahrsempfänge fanden am 8. und 10. Januar bei der Berliner Sparkasse im wiedereröffneten Alexanderhaus statt.

Seit 2016 entwickelt CB.e das Konzept für die Neujahrsempfänge bei der Berliner Sparkasse am Alexanderplatz und verantwortet deren Umsetzung.